Höhere Gewinne und neue Wetten in der Rennsaison 2019

Höhere Gewinne in der Sieg- und Platzwette

Ab 1. Januar 2019 wurden auf allen deutschen Rennbahnen die Gewinnmöglichkeiten in der Sieg- und Platzwette deutlich erhöht. Bisher wurden 78% der Wetteinsätze ausgeschüttet, ab 1. Januar 2019 sind es beachtliche 85%. Der Mindesteinsatz bei Sieg- und Platzwetten beträgt zwei Euro. Sieg und Platz sind die populärsten Wettarten in Hoppegarten.
Was sind die Vorteile für die Wetter?

  • die Quoten und damit die Ausschüttungen für die Gewinner sind um fast 10% höher als bisher
  • die Wettpools sind stabiler (d.h. auch bei höheren Einsätzen auf ein Pferd sinkt die Quote weniger)
  • eine Quote von 1,0:1,0 in der Platzwette bei einem heißen Favoriten ist eine Seltenheit geworden
Die höheren Ausschüttungen kommen bei den Fans gut an – bei den Winterrennen lag die Steigerung der Wetteinsätze auf Sieg und Platz um 23% höher als bei den anderen Wettarten.

Die Hohe Schule der Wettkunst: die Viererwette. Am Ostersonntag können Sie gleich zwei Mal auf die ersten Vier tippen mit einer garantierten Ausschüttung von 10.000 € je Rennen.  Hier finden Sie die Details zu beiden Viererwetten.

Zwei neue Wetten zum Saisonstart: die „2 aus 4“-Wette und die „Multi”

Die „2 aus 4“-Wette ist besonders einfach zu treffen und ähnlich wie die Platzwette eine ideale Einsteigerwette. Sie ersetzt die Platz-Zwillingswette und kann in allen Rennen gespielt werden, in denen 10 oder mehr Pferde im Rennprogramm angegeben sind. Bei der „2 aus 4“ müssen nur zwei der ersten vier Pferde richtig vorhergesagt werden. Dabei ist es gleichgültig, welche der ersten vier Plätze die beiden gewetteten Pferde erreichen. Es gibt nur eine Quote, der Mindesteinsatz pro Wette beträgt 3 Euro, bei Kombinationswetten 1,50 Euro.

Wie waren die „2 aus 4“-Quoten bei der Saisoneröffnung am 7. April in Hoppegarten? Die Wette konnte in sechs der acht Rennen gespielt werden, die Quoten zur 1 Euro Einsatz waren: 5,9 (2.R.), 4,3 (3.R.), 2,5 (5.R.), 1,8 (6.R.), 1,5 (7.R.), 3,1 (8.R.).

Bei der „Multi“ sind die ersten vier Pferde eines Rennens vorherzusagen. Während bei der Viererwette die ersten vier Pferde in richtiger Reihenfolge vorherzusagen sind, ist die Reihenfolge der gewetteten Pferde bei der „Multi“ egal. Das macht das Gewinnen noch leichter.

Es gibt vier verschiedene Formen der Multi. Allen gemeinsam ist, dass immer die ersten vier Pferde eines Rennens in beliebiger Reihenfolge getippt werden müssen.
Bei der Multi 4 tippt man vier Pferde, bei der Multi 5 tippt man fünf Pferde, bei der Multi 6 tippt man sechs Pferde und bei der Multi 7 tippt man sieben Pferde. Je weniger Pferde die Wetter angeben dürfen, desto attraktiver ist die Quote, d.h. die Quote für die Multi 4 wird die höchste und die für die Multi 7 die niedrigste sein.<

In Rennen mit 10 Pferden oder mehr Pferden kann die neue Wette unter dem Namen „Mini Multi“ gespielt werden (als Multi 4, Multi 5 und Multi 6), in Rennen ab 14 Pferden lautet der Name „Multi“, es kann zusätzlich die Multi 7 gespielt werden. Der Mindesteinsatz pro Wette beträgt 3 Euro, bei Kombinationswetten 0,75 Euro.

Print Friendly, PDF & Email