Super-Start ins Grand Prix Festival Meeting in Hoppegarten

Nach den heißen Temperaturen der vergangenen Wochen zeigte sich das Wetter am heutigen Samstag von seiner sport- und besucherfreundlichen Seite. 5.457 Besucher feierten bei sonnigen 22 Grad den Auftakt des zweitägigen Grand Prix Festival Meetings sowie das 150-jährige Jubiläum der Rennbahn Hoppegarten im Rahmen eines Rennbahnfests direkt im Anschluss an das letzte Rennen.

Nach den neun „rasend schnellen“ Rennen rundeten 16 Straßenmusiker das Bergfest der zweitägigen Feierlichkeiten mit einem Grand Prix der Picknick Konzerte ab. Im Mini Grand Prix durften nach den Pferden zahlreiche Kinder über das Geläuf flitzen und in drei Altersgruppen die Sieger über die Distanz von 150 Metern ermitteln.

Agathonia

Am Samstag siegte Adrie de Vries mit AGATHONIA
im Hauptrennen - wer gewinnt am Snntag im
128. Longines Grosser Preis von Berlin? (© galoppfoto)

Im Hauptrennen des Tages, dem Großen Preis des MHWK (Listenrennen, 27.000 €, 2.800 Meter) siegte Agathonia aus dem Stall von Godolphin (Inhaber ist Dubai-Herrscher Scheich Mohammed) mit Adrie de Vries im Sattel. Dabei siegte Agathonia nach einem fulminanten Finish auf der Zielgraden mit einer Länge vor den ebenfalls sehr starken Valajani und Shining Bright.

Hoppegartener Sieg

Die von Trainer Uwe Stech in Hoppegarten trainierte Stute Sunnylea aus dem GaloppClub Hoppegarten gewann das Handicap-Rennen über 1.600 Meter. Mit einem tollen Endspurt lief die Stute mit Bayasalkhan Ganbat im Sattel noch an Trespassed und Sha Gino vorbei und sorgte für Jubelstürme auf den Rängen.

Der Renntag am Samstag hat die Vorfreude auf Sonntag noch verstärkt, denn dann startet der sportliche und gesellschaftliche Höhepunkt der Berliner Galopprennsaison mit dem 128. Longines Grosser Preis von Berlin. Das 1. Rennen startet um 14:00 Uhr und die Tore der Rennbahn öffnen sich um 12:00 Uhr.

Im 128. Longines Grosser Preis von Berlin (Gruppe I, 2.400m, 175.000 €) können sich die Zuschauer am Sonntag auf ein kompaktes Klassefeld freuen. Es kommt zum Wiedersehen mit dem Vorjahressieger und Galopper des Jahres Dschingis Secret, dem Derbysieger 2017 Windstoss, dem Godolphin-Hengst Best Solution aus England und Royal Youmzain, der Dritte des diesjährigen Derbys.

Hervorragende Besetzungen haben auch die beiden international besetzten Listenrennen über 1.200 Meter und 1.800 Meter. Insgesamt stehen acht Rennen auf dem Programm.

LINKS IMPRESSUM