Michael Wrulich

Michael Wrulich

Michael Wrulich wird weiterer Geschäftsführer der Rennbahn Hoppegarten

Ab 17. Januar 2019 verstärkt Michael Wrulich (36) die Führungsmannschaft der Rennbahn Hoppegarten als weiterer Geschäftsführer neben Inhaber Gerhard Schöningh. Der Diplom-Betriebswirt verantwortet schwerpunktmäßig die Vermarktung der Renntage und den Ausbau des Bereichs Gastveranstaltungen. Vor seinem Einstieg in Hoppegarten war Wrulich in verschiedenen Führungspositionen u. a. für die Sportrechtevermarkter Lagardère Sports (ehemals Sportfive) und Infront tätig, zuletzt als Vermarktungsleiter des Fussball-Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und von 2011 bis 2014 für den Handball-Bundesligisten Füchse Berlin.

Managing Director Peter Hoeck wird sich auf die Weiterentwicklung des 207 Hektar großen Rennbahn-Areals konzentrieren, die von strategischer Bedeutung für die Zukunftssicherung der Rennbahn ist und mitsamt der anstehenden Bauprojekte von über 10 Mio. Euro einen stark steigenden Arbeitsumfang mit sich bringt.

Michael Wrulich: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in Hoppegarten. Das einmalige Flair der Renntage hat mich schon als Besucher in seinen Bann gezogen. Die Anlage bietet mit ihrem historischen Baubestand, der Lage im Grünen und der guten Verkehrsanbindung beste Voraussetzungen. Ich möchte die Renntage und Gastveranstaltungen in Hoppegarten zu wirklichen Magneten für Zuschauer und Partner in der Hauptstadtregion machen.“

Inhaber Gerhard Schöningh: „Neben unserem Kerngeschäft Rennsport entwickeln wir den Bereich Gastveranstaltungen sowie die Vermietung und Entwicklung von nicht für den Rennsport benötigten Flächen als wesentliche Geschäftsbereiche, um die Zukunft unseres 207 Hektar großen, national bedeutenden Denkmals erfolgreich zu gestalten. Ich freue mich, dass Michael Wrulich unser Führungsteam kompetent verstärkt und bin mir sicher, dass er die Vermarktung unserer Rennen und der gesamten Anlage vorantreiben wird.“

LINKS IMPRESSUM