150 Jahre Rennbahn Hoppegarten

Am Sonnabend und Sonntag Start in die Jubiläums-Saison

„Macht euch bereit“ – diese Worte des Starters kurz bevor die Boxen aufgehen, werden die Jockeys dieses Jahr das erste Mal am Sonnabend um 11:25 Uhr hören. Dann geht sie los, die Jubiläums-Saison auf der Rennbahn Hoppegarten.

Drei Wochen später als geplant, dafür aber mit Rennen an zwei Tagen (Sonnabend 1. Start 11:25 und Sonntag 1. Start 14:00 Uhr), mit Spitzensport und bestem Wetter startet die Rennbahn Hoppegarten in die Jubiläumssaison 2018 „150 Jahre Hoppegarten“. Am Sonnabend ist das Altano-Rennen über weite 2800 Meter bereits ein Kracher. Zehn der zwölf Starter haben noch eine Nennung für den besten „Galopper-Marathon“ Deutschlands, das mit 100.000 Euro dotierte Comer Group International 47. Oleander-Rennen am Pfingst-Sonntag, den 20. Mai in Hoppegarten. Es handelt sich also um ein richtiges Trial.

Devastar

DEVASTAR und Martin Seidl kennen das Gefühl
des Siegens in Hoppegarten (hier kurz vorm
Zieleinlauf beim pferdewetten.de 26. Preis der
Deutschen Einheit 2016) und möchten am Sonntag
den Aufgalopp der Grand Prix Pferde auf der
Hauptstadt-Rennbahn gewinnen. © galoppfoto.de

Am Sonntag geht es im traditionellen Preis von Dahlwitz über 2000 Meter. In diesem Berliner Aufgalopp der Grand Prix-Pferde ist ENJOY VIJAY als Zweiter des Deutschen Derbys 2017 der Stargast. Im Sattel sitzt mit Andrasch Starke Deutschlands erfolgreichster Jockey aller Zeiten, der achtmal Deutscher Meister war und auf bisher 2.414 Siege zurückblicken kann.

Am ersten Tag der Jubiläumssaison hat die Rennbahn ihre Nachbarn, die Bürger der Gemeinden Hoppegarten und Neuenhagen, eingeladen kostenfrei auf die Rennbahn zu kommen. Gemeinsam mit beiden Gemeinden wurde ein attraktives Entertainment-Programm auf die Beine gestellt.

Rennsport Sonnabend, 21. April, 1. Start 11:25 Uhr

Mit einem hochkarätigen Acht-Rennen-Programm und der gesamten deutschen Jockey-Elite im Sattel startet Hoppegarten in die Jubiläumssaison „150 Jahre Hoppegarten“. Die ungewöhnlich frühe Anfangszeit ist der Live-Übertragung in 12.000 französische Wettannahmestellen geschuldet. Die ersten fünf Rennen des Tages können von dort aus bewettet werden. Nach dem fünften Rennen, das um 13:25 Uhr gelaufen wird, können alle Besucher einen Blick hinter die Kulissen der Rennbahn werfen, zeitgleich startet ein großes Entertainment-Programm. Die Rennen sechs bis acht werden ab 16:00 Uhr gelaufen, wobei das Hauptereignis des Tages, das Altano-Rennen (27.000 Euro, 2800 m) das achte und letzte Rennen um 17.05 Uhr sein wird. Zehn der zwölf Starter haben noch eine Nennung für Deutschlands wichtigsten „Marathon“ für Galopper, das mit 100.000 Euro dotierte Comer Group International 47. Oleander-Rennen am 20. Mai in Hoppegarten. Das Altano-Rennen wird seiner Rolle als Trial also vollauf gerecht. Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. Gleich im Eröffnungsrennen kommen mit LOVER BOY (Trainerin Anna Schleusner-Frühriep), NIKKEI (Peter Schiergen) und SOUL UNLIMITED (Andreas Wöhler) drei Hengste an den Start, die noch ein Engagement für das Deutsche Derby am ersten Juli-Sonntag in Hamburg haben. Und SALVE STELLA (Jean-Pierre Carvalho) könnte noch im Soldier Hollow Diana-Trial in Hoppegarten und im Preis der Diana in Düsseldorf laufen.

Im sechsten Rennen, einem Ausgleich III über 1400 Meter der Geraden Bahn, wird die Viererwette mit einer garantierten Auszahlung von 10.000 Euro ausgespielt. Wenn ein Wetter in diesem Rennen die ersten vier Pferde in richtiger Reihenfolge ankreuzt (Mindesteinsatz 50 Cent) und dies alleine schafft, bekommt er mindestens diese 10.000 Euro.

Vier Meetings in Hoppegarten im Jahr 2018

Dieser Doppelrenntag ist eines von vier Meeting-Wochenenden, die in diesem Jahr in Hoppegarten im Kalender stehen. Nach dem Auftakt geht es erst einmal am 20. Mai mit dem „Irish Raceday“ (Comer Group International 47. Oleander-Rennen) weiter, bevor der 09. und 10. Juni (Soldier Hollow Diana-Trial) den nächsten Doppelrenntag bilden. Weitere Meetings sind am 11. und 12. August (Grand Prix Festival Meeting) sowie am 03. (Meeting der Deutschen Einheit) und 07. Oktober vorgesehen.

Entertainment 21. und 22. April

In Sachen Entertainment hat sich die Rennbahn gemeinsam mit den Gemeinden etwas Besonderes einfallen lassen. Auf einer eigens errichteten Bühne präsentieren die Gemeinden Hoppegarten und Neuenhagen ein Unterhaltungsprogramm bei dem es Musik- und Tanzvorführungen sowie Showeinlagen geben wird. Die Bühne wird unmittelbar im Besucherbereich der Rennbahn hinter der Haupttribüne zu finden sein. Einen detaillierten Ablauf entnehmen Sie bitte dem beigefügten Info-Flyer. Die Rennbahn Hoppegarten lädt zeitgleich zum Blick hinter die Kulissen ein. Wer schon immer mal wissen wollte, was ein Jockeydiener so macht, wie es sich in einer Startmaschine anfühlt, worauf die Rennleitung alles achten muss, wie man am vielversprechendsten wettet und wie die Informationen am Führring dabei helfen können, der kann eine der sechs Stationen nutzen, die die Rennbahn am Samstag den interessieren Fans anbietet. Die kostenfreien Tickets für die Führungen kann man sich einfach am Sonnabend am Info-Stand der Rennbahn holen (direkt hinter den Eintrittskassen). Zudem wird es eine Autogrammstunde mit den Star-Jockeys im Besucherbereich geben. Für dieses zweistündige Programm von ca. 13:40 Uhr bis 15:40 Uhr unterbricht die Rennbahn extra den Rennablauf zwischen dem 5. und 6. Rennen. Zum Ausklang des Jubiläums-Renntags spielt nach dem letzten Rennen ab 17:30 Uhr die Jazz-Band „Supreme de Luxe“ groß auf und wird für einen stimmungsvollen Abschluss des ersten Renntags der Saison sorgen.

Hoppegarten 2023

Im Jahr des 150-jährigen Bestehens richtet die Rennbahn den Blick in die Zukunft. Wie sieht die Zukunft der Rennbahn aus? Auch dazu hat Rennbahn-Inhaber Gerhard Schöningh klare Vorstellungen: Als eine führende Rennbahn und Trainingszentrale Deutschlands soll Hoppegarten weiter wachsen. Die historische Substanz des 207ha großen „Denkmals nationaler Bedeutung“ soll in Gänze instandgesetzt und erhalten werden. Die Rennbahn muss zudem mittelfristig wirtschaftlich selbsttragend werden. Wie will die Rennbahn sicherstellen, dass sich die große Anlage mit der einmalig schönen Natur und Architektur noch besser entwickelt? Die Wege dazu sind ebenfalls definiert: Neben dem Geschäftsbereich Rennsport werden zwei weitere Bereiche ausgebaut: Die Entwicklung/Vermietung von für den Rennsport nicht benötigten Flächen sowie der Bereich „Gastveranstaltungen“.

Inhaber Gerhard Schöningh sagt dazu: „In unserem Jubiläumsjahr freue ich mich auf hervorragenden Rennsport und darauf, unser Jubiläum am kommenden Samstag mit unseren Nachbarn zu starten sowie zudem am 11. August mit allen Fans, Partnern, Besitzern und Aktiven im Rahmen des Grand Prix Festival Meetings zu feiern. Zudem haben wir in diesem Jahr die einmalige Chance, zusammen mit der Gemeinde und den Bürgern die Weichen für eine gute Zukunft der Rennbahn zu stellen. Ich wünsche mir, dass die Rennbahn in den nächsten Jahren eine Entwicklung nimmt, auf die die Anwohner und die Region stolz sein können.“

LINKS IMPRESSUM